Meer Sardinien UrlaubMeer Sardinien Urlaub
Forgot password?

Legenden

Legenden – bezaubernde Erzählungen über die Entstehung von Sardinien

Legenden

Eine Legende über die Entstehung Sardiniens erzählt, dass der liebe Gott bei der Erschaffung der Erde, Sardinien ganz vergessen habe.
Die Engel mussten ihn erst darauf aufmerksam machen, der Platz im Mittelmeer war völlig leer geblieben. Da der liebe Gott sein Baumaterial aber völlig aufgebraucht hatte, nahm er kurzerhand von jedem Kontinent ein wenig vom Besten: herrliche Berge, sanfte Hügel, Wälder, Höhlen, fruchtbares Weideland, atemberaubende Landschaften, Wüstenstriche, steile Klippen, Buchten und kilometerlange Sandstrände. Er knetete mit seinen weisen Händen das Ganze zu einer harmonischen Einheit, und trat – damit alles gut zusammenhielt – die Kreation ordentlich mit seinem Fuß fest.
Daher soll die Form Sardiniens stammen: sie erinnert an einen Fußabdruck. Bereits von den Griechen wurde die Insel entsprechend mit dem griechischen Begriff hierfür „Ichnoussa“ oder „Sandalion“ bezeichnet. 

 

Die Griechen nannten Sardinien übrigens auch Argyróphleps Nèsos, was übersetzt die Silbervenen bedeutet, dies aufgrund der überaus silberhaltigen Bodenschätze. 

 

Der lateinische Name Sardinia hat ferner seinen Ursprung in einer legendären, griechischen Frau aus Sardeis, der Hauptstadt von Lidia (ein Königreich aus der Eisenzeit, in der heutigen Türkei gelegen). Der antike griechische Historiker Herodot soll als Herkunftsland sowohl der Etrusker als auch der Sarden dieses Königreich definiert haben.  

 

Eine andere Legende besagt – wie der römische Historiker Sallustio in seinen Erzählungen Historiae aus dem ersten Jahrhundert vor Christus überliefert -, dass der Gott Sardus Pater, Sohn des Gottes Makeris, aus Lybien in Nordafrika zusammen mit einer Siedlergruppe nach Sardinien gekommen ist. Er habe sich mit der bestehenden Bevölkerung integriert und den Inselnamen Silbervenen und Ichnussa in Sardo-Sardinia umgewandelt.

Der Tempel Tempio di Antas bei Fluminimaggiore im Südwesten der Insel ist diesem Gott gewidmet.  

 

Aufgrund der erstaunlichen Vielfalt auf relativ kleiner Fläche wird Sardinien auch einfach mit „der kleine Kontinent“ betitelt.

zurück

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Was sind Cookies? Cookies sind Textdateien, die vom Browser auf Ihrer Festplatte gespeichert werden. Diese Daten beinhalten Informationen darüber, welche Internetseiten Sie besucht haben. Sie helfen dabei, auch die Nutzungshäufigkeit und die Anzahl der Nutzer unserer Website zu ermitteln. Cookies tragen erheblich zur Verbesserung Ihres Nutzererlebnisses bei. Sie ermöglichen jedoch nicht die Ermittlung personenbezogener Daten, wie z. B. Namen, Anschrift, E-Mail-Adresse. Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Sollten Sie die Cookies deaktivieren, werden manche Funktionen der Webseite nur eingeschränkt nutzbar sein.